emonitor, NNH Holding und die Thurgauer Kantonalbank treiben gemeinsam die digitale Kreditvergabe voran.

emonitor, NNH Holding und die Thurgauer Kantonalbank treiben gemeinsam die digitale Kreditvergabe voran.

Die emonitor AG treibt zusammen mit der NNH Holding, einer Kooperation von 19 Kantonalbanken, und der Thurgauer Kantonalbank (TKB), die Digitalisierung der Kreditvergabe voran. Die Plattform hypomarket.ch wird in den digitalen Verkaufsprozess von emonitor integriert. Potenzielle Käuferinnen und Käufer von Wohneigentum können mit wenigen Klicks eine Finanzierungsbestätigung einholen und eine Hypothek online abschliessen. 

Medienmitteilung vom 28. November 2023

Das Team der emonitor AG integriert hypomarket.ch in die Softwarelösung melon.sale

Auf der Plattform hypomarket.ch, die die NNH Holding kürzlich lanciert hat und die von der TKB betrieben wird, kann im Reservationsprozess von projektiertem Wohnraum direkt eine Finanzierung angefragt und bewilligt werden. Bislang war hierfür ein separater Kontakt mit einem Finanzierungspartner bzw. einer Bank notwendig. Technisch basiert hypomarket.ch auf der Plattform brokermarket.ch der TKB, die Hypothekenvermittlern Zugang zu Angeboten von Banken und Versicherungen bietet. Das Team der emonitor AG integriert hypomarket.ch in die Softwarelösung melon.sale für den digitalen Verkauf von Stockwerkeigentum. Immobiliengesellschaften, die ihren Vermarktungsprozess mit der Softwarelösung melon.sale digital abwickeln, können ihren Kundinnen und Kunden somit einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu einer digitalen Hypothek anbieten.

Sichere und benutzerfreundliche Plattform

Mit dieser Kooperation wird nicht nur die digitale Kreditvergabe gefördert, sondern auch der gesamte Immobilienkaufprozess optimiert. Käuferinnen und Käufer profitieren von einer schnellen und effizienten Möglichkeit, Hypotheken online zu beantragen, während Immobilienvermarkter ihren Kundinnen und Kunden einen zusätzlichen Mehrwert bieten können. Die Kombination aus dem Fachwissen der TKB und der technologischen Expertise von emonitor verspricht eine sichere und benutzerfreundliche Plattform, die auf die Bedürfnisse moderner Kreditnehmer zugeschnitten ist.

 

«Die begeisterte Resonanz auf diese Vorteile für Anbieter- sowie Abnehmerseite hat uns dazu motiviert, hypomarket.ch direkt in unsere Immobiliensoftware zu integrieren. Dadurch bieten wir in Zusammenarbeit mit der TKB allen Nutzerinnen und Nutzern unserer Vermarktungssoftware die Möglichkeit, ihre Hypothekenanfragen mühelos und effizient zu erledigen.»

Marcel Wehrle, Co-Founder und CTO der emonitor AG

Die Plattform definiert die Art und Weise, wie wir Hypotheken beantragen, neu

Marcel Stauch, Leiter Geschäftsbereich Services der Thurgauer Kantonalbank, unterstreicht die Benutzerfreundlichkeit und Effizienz von hypomarket.ch:

«Diese Plattform bietet den potentiellen Käuferinnen und Käufern von Wohneigentum die Möglichkeit, unabhängig von Öffnungszeiten und bequem von zu Hause aus, eine Finanzierungsbestätigung einzuholen. Mit wenigen Klicks können sie Hypothekenangebote vergleichen, auswählen und beantragen.»

Marcel Stauch, Leiter Geschäftsbereich Services der Thurgauer Kantonalbank

Erste Projekte live: RHYMO Immobilien AG, mettler2invest und Raumpioniere setzen bereits auf die digitale Hypothek für ihre Interessenten

Helle und grosszügig gestaltete Wohnungen entstehen in der Überbauung „Neudorf“ in Sennwald im Kanton St. Gallen. Die Projektvermarktung der zwei Mehrfamilienhäuser erfolgt durch das Team der Rhymo Immobilien AG. Für die reibungslose Abwicklung und Vermarktung dieses Immobilienprojekts nutzte das Team der Rhymo Immobilien AG die Immobiliensoftware melon.sale von emonitor. Die Immobiliensoftware geht jedoch über eine einfache Vermarktungsplattform hinaus. Sie bietet eine zentrale Kommunikationsplattform und integriert nahtlos weitere Schnittstellen, darunter auch hypomarket.ch. Die Integration bringt nicht nur eine gesteigerte Effizienz in den Hypothekenabwicklungsprozess für das Vermarktungsteam, sondern verschafft auch den Kundinnen und Kunden erhebliche Vorteile. Sie profitieren von verbesserter Transparenz in Bezug auf Gebühren, Zinssätze und Bedingungen sowie von erhöhter Flexibilität, da Anträge auch ausserhalb der herkömmlichen Geschäftszeiten möglich sind.

Über die emonitor AG

Das 2016 gegründete St.Galler PropTech-Unternehmen emonitor digitalisiert Vermietungs- und Verkaufsprozesse von Immobilienvermarktern, Städten und Genossenschaften. Dank der umfassenden Daten können Investoren und Eigentümer die richtigen Projekte am passenden Ort realisieren. Das Team des Start-ups umfasst 25 Personen und zu seinen Kunden gehören bereits diverse grosse Wohnungsbestandshalter in der Schweiz und in Deutschland.

emonitor Highlights 2023

Rückblickend brachte das Jahr 2023 eine Vielzahl von positiven Ereignissen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten für emonitor und das Team. Alle Highlights finden Sie in unserem Blog.