/* Added by Wehrlem */

emonitor Blog |
emonitor stellt sich vor

Marcel Wehrle – CTO & Co-Founder

Marcel Wehrle im Interview

Unser CTO Marcel ist 38 Jahre und ist einer der Mitgründer von emonitor. Er arbeitet an unserem Standort in  Zürich. Als CTO ist er verantwortlich für die gesamte Entwicklung & Programmierung der verschiedenen Produkte von emonitor.

Wenn er nicht gerade für emonitor arbeitet, verbringt er seine Freizeit gerne mit Familie & Freunden oder beim Eishockey. 

emonitor team, 20. Januar 2021

Marcel, als Mitgründer bist du von Anfang an  dabei bei emonitor – was gefällt dir an deinem Job am besten? 

Mein Job ist sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Wir haben ein cooles Team, mit dem es wirklich Freude macht zusammen zu arbeiten.

Wie hat es dich in die Immobilienbranche verschlagen und was gefällt dir an der Branche?

Ehrlich gesagt, wie so oft im Leben, durch Zufall. Ich würde aber auch nicht sagen, dass ich in der Immobilienbranche arbeite, sondern dass wir datenbasierte Produkte für die Immobilienbranche entwickeln. Diese Produkte sind nicht «domainabhängig», oder anders formuliert: Sie können auch in anderen Branchen zur Anwendung kommen und funktionieren.

Mir gefällt an der Immobilienbranche, dass es noch viele Bereiche gibt, in denen man als Startup etwas bewirken bzw. verbessern kann.

 

«Ein grosser Mehrwert unserer Lösung ist, dass man grosse Datenmengen einfach bearbeiten und analysieren, und somit auch einfach skalieren kann.»

 

Wo siehst du die grössten Herausforderungen bezüglich der Immobilienbranche & Digitalisierung?

Die Immobilienbranche ist meiner Meinung nach eher träge. Veränderungen in Bezug auf Prozesse sind daher zeitintensiv und geschehen nicht von heute auf morgen. Genau das ist es aber, was wir erreichen wollen: Veränderung in der Immobilienbranche. Und zwar im positiven Sinne und wo es auch sinnvoll ist. Das ist aus meiner Sicht die grösste Herausforderung aber auch gleichzeitig sehr spannend, da es die Komplexität in allen Bereichen erhöht.

Teamshooting Emonitor Marcel

In welchen Bereichen schaffen die Lösungen von emonitor deiner Meinung nach den grössten Mehrwert?

Ein wichtiger Mehrwert ist, dass man grosse Datenmengen einfach bearbeiten, analysieren und somit auch einfach skalieren kann. Wir können kleine als auch grosse Objektbestände problemlos abwickeln. Architektonisch ist unser Software so aufgebaut, das sie für verschiedene Kundengruppen einfach adaptierbar ist.

Wir sind momentan die Einzigen, die sowohl die Prozesse von Verwaltungen, Genossenschaften als auch von Städten in den drei Bereichen Erstvermietung, Wiedervermietung & Warteliste problemlos in einer Software abbilden können.

Spezialisiert haben wir uns aber auf Reports speziell für Eigentümer und Investoren. Diese ermöglichen es, viele relevante KPI’s abzubilden, zu visualisieren und zu automatisieren. Unsere Kunden erhalten dadurch ganz neue Einsichten und Erkenntnisse aus den Bewerbungsprozessen – sowohl auf Personen als auch auf Standortebene.

Bei euch dreht sich alles um Immobilien – was ist dir persönlich denn bei einer Wohnung besonders wichtig?

Mit Abstand am wichtigsten ist mir der Standort der Wohnung. Ausserdem bevorzuge ich helle Wohnungen mit viel Tageslicht – und sie soll gemütlich sein, sodass man sich Zuhause wohl fühlt.

Altbau oder Neubauwohnung?

Obwohl ich zur Zeit mit meiner Familie in einer Neubauwohnung lebe, bevorzuge ich Altbauwohnungen. Ich finde sie haben meistens mehr Charme und wirken gemütlicher.