/* Added by Wehrlem */

emonitor Blog |
emonitor stellt sich vor

Petra Babic – Product Manager

Petra Babic im Interview

Petra ist 25 Jahre und seit 1.5 Jahren bei emonitor. Sie arbeitet in unserem Office in Zürich als Product Managerin und ist zuständig für den gesamten Produktentwicklungsprozess der Vermietungsapplikation. Wenn Sie nicht gerade am arbeiten ist, liebt Sie es Sport zu machen oder zu singen. 

emonitor team, 05. November 2020

Petra, du hast deine Laufbahn bei emonitor als Frontend Entwicklerin begonnen, hast dich mittlerweile aber zur Product Managerin weiterentwickelt. Wie hat sich diese Veränderung ergeben?

Das stimmt, meine Stelle habe ich im Mai 2019 ursprünglich als Frontend-Entwicklerin angetreten. Kurz nach meinem Start haben wir uns für ein Redesign der Applikation entschieden. Das bedeutete für mich, den Fokus weniger auf das Programmieren sondern viel mehr auf die Verbesserung der User Experience zu legen. In dieser Zeit konnte ich die Applikation sowie alle ihre Vorteile und das Verbesserungspotenzial on-the-job kennenlernen. Als wir mit der Programmierung der neuen Applikation angefangen haben, erhielt ich die Möglichkeit, das Projekt zu leiten. Obwohl ich noch wenig Erfahrung hatte, durfte ich sehr schnell Verantwortung übernehmen. Das Vertrauen, das mir entgegen gebracht wurde, schätze ich sehr. 

Was gefällt dir an deinem Job als Product Managerin? 

Am besten gefällt mir, dass ich jeden Tag etwas Neues lernen kann. Insbesondere motiviert es mich, zu sehen, wie schnell unsere Firma wächst, sich die Prozesse anpassen und neue Ideen umgesetzt werden können. Ausserdem haben wir ein klasse Team – ich bin sehr froh, dass wir alle gut harmonieren und wir selbst in Stresssituationen stets Zeit für ein kleines Spässchen haben.

Wie hat es dich in die Immobilienbranche verschlagen und was magst du an der Branche?

Ich wollte eigentlich zuerst Architektur studieren, habe mich im letzten Moment aber doch für ein IT-Studium entschieden. Diese Entscheidung habe ich nie bereut. Meine Leidenschaft für Architektur (insbesondere für Innenarchitektur) ist geblieben. Durch meinen Job bei emonitor bin ich diesbezüglich nun immer up to date und habe Einsicht in diverse Neubauprojekte in der ganzen Schweiz.

 

«Durch meine Arbeit bei emonitor ist mir klar geworden, dass die Schweiz in Bezug auf die Digitalisierung der Immobilienbranche noch ganz am Anfang steht – es gibt also viel zu tun!»

 

Wo siehst du die grössten Herausforderungen bezüglich der Immobilienbranche & Digitalisierung?

So ziemlich jeder hat in seinem Leben Berührungspunkte mit der Immobilienbranche. Veränderungen in dieser Branche betreffen uns also alle. Als ich bei emonitor angefangen habe, wusste ich nicht, wie vielfältig die Immobilienbranche tatsächlich ist.  Schnell wurde mir aber klar, dass wir erst am Anfang der Digitalisierung stehen. Das motiviert sehr, denn es bedeutet, dass es noch viel Potential für neue Ideen gibt.

Ich finde es sehr spannend, mit unterschiedlichen Kunden und Partnern aus der Immobilienbranche zusammen zu arbeiten und zu sehen, wie sie die Digitalisierung als Herausforderung annehmen. Ich bin überzeugt, dass wir zusammen mit solchen Vorreiter-Unternehmen die Immobilienbranche mittelfristig positiv verändern und prägen werden.

Vanessa im Urlaub in Italien

Petra auf einem Ausflug in Lausanne

In welchen Bereichen schafft die Software von emonitor deiner Meinung nach den grössten Mehrwert?

Ein riesiger Vorteil bei der Nutzung unserer Vermietungsapplikation ist die papierlose Vermietung. Damit helfen wir sowohl unseren Kunden als auch den Wohnungssuchenden – und natürlich auch der Umwelt. Ein weiterer Mehrwert ist sicher auch die Transparenz der Daten, dass jeder sehen kann was, von wem und wann geändert wurde. Ebenfalls erleichtert die Zentralisierung der Daten – also dass man alle Informationen des gesamten Vermietungsprozesses an einem zentralen Ort abgespeichert hat – den Arbeitsalltag unserer Kunden. Durch die zentrale Speicherung aller Daten ist es ausserdem möglich umfassende Datenanalysen und Reportings per Knopfdruck zu erstellen.

Bei emonitor dreht sich alles darum, für jeden/jede das richtige Zuhause zu finden. Was ist dir persönlich denn bei einer Wohnung besonders wichtig? Was darf auf keinen Fall fehlen?

Ich bin diesbezüglich sehr flexibel – eigentlich ist mir nur wichtig, dass die Wohnung genügend Fenster hat und somit hell ist. Eine gute Isolierung schadet auch nicht – ich höre meine Nachbaren nicht sehr gerne unter der Dusche singen smile!

Bevorzugst eine Altbau- oder Neubauwohnung?

Ganz klar Neubau!