/* Added by Wehrlem */

emonitor Blog |
emonitor stellt sich vor

Vanessa Oppowa – UX Designerin

Vanessa Oppowa im Interview

Vanessa ist 32 Jahre und ist seit 3 Jahren Teil des Teams von emonitor. Sie arbeitet in unserem Büro in Zürich als UX Designerin. Ihre Mission: die Vermietungsapplikation von emonitor noch besser und nutzerfreundlicher zu machen. In ihrer Freizeit geht Sie gerne Reisen mit Familie & Freunden, oder macht Ausflüge in der Natur.

emonitor team, 23. September 2020

Vanessa, du bist UX Designerin bei emonitor. Was sind dabei deine Aufgaben? 

Genau – ich bin bei emonitor für das UX Design und Prototyping zuständig. Dabei versuche ich die Pain-Points der Kunden zu evaluieren und Lösungen zu finden, die die gesamte Costumer Journey vereinfachen.

Was macht dir an deinem Job am meisten Freude? 

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Bereichen in der Firma: Den Programmieren, den Projektmanagern und natürlich den Kunden und dass ich immer wieder vor neuen Herausforderungen gestellt werde. Allgemein gefällt mir die Arbeit im Team, das sich immer wieder mit grosser Motivation und Elan neuen Aufgaben stellt. Und dass wir fast jeden zweiten Tag Momos essen gehen.

Wie hat es dich in die Immobilienbranche verschlagen?

Ursprünglich habe ich Betriebswirtschaft studiert und danach im Marketingbereich gearbeitet. Nach einer einjährigen Weltreise wollte ich mich einer neuen Herausforderung stellen und habe eine Weiterbildung als Frontend Programmiererin gemacht. Bei der Suche nach einer neuen Stelle bin ich auf emonitor gestossen und dadurch in die Immobilienbranche gekommen.

 

«Ich denke die grösste Herausforderung ist es, unsere potentiellen Kunden dazu zu bringen, ihre gewohnten Prozesse zu hinterfragen und ihnen dabei die Vorteile der Digitalisierung aufzuzeigen.»

 

Wo siehst du die grössten Herausforderungen bezüglich der Immobilienbranche & Digitalisierung?

Die Immobilienbranche ist sehr traditionell. Ich denke die grösste Herausforderung ist es, unsere potentiellen Kunden dazu zu bringen, ihre gewohnten Prozesse zu hinterfragen und ihnen dabei die Vorteile der Digitalisierung aufzuzeigen.

Vanessa im Urlaub in Italien

In welchen Bereichen schafft die Software von emonitor deiner Meinung nach den grössten Mehrwert?

emonitor vereinfacht den Prozess der Vermietung enorm. Alle Informationen sind zentral zusammengefasst und der Zeitaufwand wird minimiert.  Durch die Digitalisierung sind auf Knopfdruck Analysen zum Vermietungsstand möglich. Ausserdem kommen laufend Funktionen hinzu, die den Prozess durch die ganzheitliche Abdeckung weiter vereinfachen.

Bei emonitor dreht sich alles darum, für jeden/jede das richtige Zuhause zu finden. Was ist dir persönlich denn bei einer Wohnung besonders wichtig? Was darf auf keinen Fall fehlen?

Für mich muss eine Wohnung einfach passen. Ich mag es, wenn sie hell ist und sie das gewisse Etwas hat. Ausserdem muss sie familienfreundlich sein und in der Nähe eines Spielplatzes und / oder dem Wald liegen. Wenn sie dann noch einen Waschturm hat, kann ich nicht widerstehen smile!

Bevorzugst eine Altbau- oder Neubauwohnung?

Obwohl ich immer «Team Altbau» war, sehe ich nun die vielen Vorteile einer Neubau-Wohnung. Gerade mit Familie, wo man Stauraum für Kinderwagen, Fahrrad und Co braucht. Dies fehlt in einer Altbauwohnung oft.